Sklave Timm Profile Image
Sklave Timm Avatar
52073

Sklave Timm

Gay Male Slave
Marzahn-Hellersdorf Berlin DE
Joined September 2020
#Male #Regular #Gay #Slave #Berlin #MarzahnHellersdorfDE #Germany #DE

Languages
German English
Nationalities
German

Personality

Slave

Eyes

Blue

Hairs

Blonde

Skin

White

Gender

Male

Sexuality

Gay

Body Shape

Big

Sex

Anal Sex
Blow Jobs
Bukkake
Cock
Cum
Gay Sex
Poppers
Sex Toys
Watersports

Clothing

Ankle Socks
Catsuits
Latex
Leather
Lycra
Rubber
Socks
Swimwear

BDSM

Bondage
Cages
Contracts
Cuffs
Edge Play
Electrics
Hypnotism
Mummification
Punishment
Slaves
Suspension

Fetish

Dirty Talk
Humiliation
Office Sluts
Role Play
Sex slaves
Verbal Abuse

Out and About

Fetish Clubs
Fetish Fairs
Hotels

Published on: 20 Oct 2020

Es tut sich offenbar etwas

Gestern und heute früh (siehe letzten Post) sah alles noch sehr trübe aus. 
TImm war kurz davor alle seine Bemühungen einzustellen - zumindest vorerst.

Nun am Abend haben sich gleich 3 Master gemeldet, die ein Interesse daran haben, mich weiterzubilden.

Aktuell schreibe ich mit zweien von Ihnen um zu sehen, ob und wie es vlt. passen könnte. Einem Herrn musste ich leider direkt absagen, da seine Vorstellungen mit den Fähigkeiten die ich anbieten kann, vereinbar scheinen.

Ich bin gespannt, wie sich die Gespräche entwickeln werden.


Published on: 20 Oct 2020

"Sinnkrise"? - Ich brauche definitiv einen Herrn

Es ist heute Abend etwa eine Woche her, dass mein Herr unseren Vertrag gekündigt hat.

Master_T hat die aus gesundheitlichen Gründen getan. Er wird in den nächsten Wochen und Monaten nicht die erforderliche Zeit haben, sich so um die Ausbildung eines Sklaven zu kümmern, wie es erforderlich wäre.

Nach dem ersten Schock habe ich bei ROMEO in allen Sklaven-Boards eine Suchanzeige aufgegeben. Ich möchte nicht allzu lange ohne einen Herrn sein. Dabei ist mir ein kleiner Fehler mit großen Auswirkungen unterlaufen. In meinem Profil war noch ein Hinweis auf Master_T zu finden. 

Ergebnis des Fehlers: Ich wurde als Faker bezeichnet und kann - zumindest dort - eine Weile nicht nach einem Herrn suchen.

Ist ein Sklave ohne einen Master überhaupt ein vollwertiger Sklave - zumal er noch viel lernen muss um als guter Sklave zu gelten?

Es macht sich etwas wie eine kleine "Sinnkrise" bemerkbar. Ist das alles noch so richtig, was ich mache?

Ich habe in den letzten Wochen unter meinem Herrn wieder angefangen Videos zu machen. Doch aktuel habe ich kaum Motivation an der Stelle einfach weiterzumachen. Es Sklave erfüllt Aufageben zum Gefallen seines Herrn und Meisters. Wenn er dies zum Mißfallen tut, hat er mit entsprechenden Strafen zu rechnen.

Ohne Aufgaben von einem Herrn, ohne fortbildung meiner Fähiogkeiten auf diesem Wege, fällt es mir schwer mich zu neuem oder mehr zu motivieren. 

Selbstversdtändlich habe ich nicht alles aufgegeben, ich trage nach wie vor meinen Schwanz-Käfig (inzwischen seit 41 Tagen) und meine Kette am Fußgelenk. Beides soll mich daran erinnern, was ich als als meine "Bestimmung" oder Erfüllung ansehe. Doch es "nur so" - also für sich selbst zu tun - das ist nicht das Gleiche, als wenn man es auf Order/Wunsch seines Herrn tut, der jederzeit einen Beleg fordern könnte, dass man dies auch wirklich tut.

Um es klar zu sagen: Momentan halte ich das noch durch, aber ich brauche mittel- und vor allem langfristig einen Herrn, der die Kontrolle über mich übernimmt und mich weiterbildet.

Dabei sind folgende Grenzen fest:

- keine Bodymods (Tattoo, Kastration....)

- kein Sounding

- nur leichtes e-Stim 

- kein vollständiges Exposure

- kein Findom

Wer mir bei der Suche helfen kann, oder mich als Sklaven nehmen möchte kann mich gerne bei KIK (siehe Profilbild) oder bei Twitter (https://twitter.com/SklaveTimm) kontaktieren.


Published on: 16 Oct 2020

Locktober - 2. Halbzeit

Heute beginnt schon die 2. Halbzeit des Locktober 2020.

Breits Tage vor dem 1.10. war mein Schwanz in einem Keuschheitskäfig verschlossen. Zum 1. Oktober kam das eine kleine Änderung, da ich zum ersten Male einen Käfig aus Metall angelegt habe.

Es ist in den erstern Tagen ein sehr intensives Gefühl gewesen, da das Gewicht von etwa 220 g ziemlich an den Eiern zog. Auch war das Tragen des KG ohne Boxer oder Jock kaum möglich. Nun - 2 Wochen später - habe ich mich an das kleine "Schmuckstück", welches den Schwanz bechützt, so sehr gewöhnt, dass ich zumindest wieder ohne "Unterstützung" nackz schlafen kann.

Wer sich nie mit Keuschheit beschäfgtigt hat, wird das sicherlich merkwürdig finden, aber mir gibt der Gedanke an den Käfig ein Gefühl der Sicherheit.

Heute, am 16. Tag des Locktobers, habe ich den großen Käfig gegen eine sehr kleine Variante getauscht und hoffe diesen länger als den zunächst angestrebten einen Tag tragen zu können. Er drückt die Eier enorm zusammen und hält den Schwanz extrem kurz.


Published on: 15 Oct 2020

Veränderungen

Tja, nichts ist sicher - außer dass sich ständig etwas ändern kann.

Nun bin ich doch wieder ein Sklave ohne Master. Mein Herr musste die Erziehung aus persönlichen Gründen aufgeben und die Sau muss sich nun anstrengen, um schnellstens einen neuen Herrn zu finden.


Published on: 11 Oct 2020

Die Reise wird weitergehen...

Ich bin ja so erleichtert. Das ganze Wochenende war von der Befürchtung getrieben, dass mein Herr den Vertrag zerreißen würde.

Heute Nachmittag hatte ich dann endlich die Gelegenheit, mich mit Master-T auszutauschen.

Er ist bereit mir eine 2te Chance zu geben. Dazu wird der bisherige Aufgabenplan kompolett überarbeitet, was sich noch bis morgen hinziehen wird.

Die letzten Tage ist mir doch vieles klarer geworden und muss mich noch mehr zurücknehmen und besser fallen lassen.

So habe ich auch gemerkt, dass es mir nicht hilft, mein Stahl-Halsband den ganzen Tag zu tragen. Dieses besondere Stück hilft mir mehr, wenn ich es direkt vor einer Aktion anlege und dann bis zum Tagesende trage. 

Dieses "Ritual" hilft bei der Transformation - den Sklaven in mir nach außen zu kehren.

 

 


Published on: 10 Oct 2020

Immer noch im Unklaren - Angst vor der Entscheidung

Vor drei Tagen habe ich gefehlt und musste meinem Herrn Master-T mitteilen, dass ich unfähig war meine kleine Fotze 30 Minuten zu ficken.

Seit dem herrscht funkstille zwischen dem Herrn und mir.Wir konnten bisher nicht über mein Versagen reden. Master-T will bis morgen überlegen "ob und wie es mit uns weitergeht".

Er hat mich für die Wartezeit von allen Aufgaben befreit, was in mir die Befürchtung bestärkt, dasss ich schon morgen wieder ohne einen Herrn sein könnte.

Da ich keine Aufgaben für meinen Herrn zu erfüllen hatte, gab es auch für mich viel Zeit, um über das Geschehen nachzudenken. MIt ist nun klarer als jemals zuvor, dass ich zu viel auf einmal wollte.

Gespröche und Chats haben mir dabei geholfen zu erkennen, wie sehr ich noch am Beginn meines Weges zu einem Sklaven stehe. Dennoch fühle ich mich genau als das, als Sklave.

Ich will meinen Körper, meine Sexualität, vollkommen meinem Herrn überlassen. Ich muss dabei lernen, meinem Herrn, der mich leider nur online führen und erziehen kann, schon vor Antritt einer Übung/Strafe zu erklären, was auf jeden Fall geht, und wo ggf. eine Herausforderung sein könnte. Nur so ist es möglich, dass mein Herr am Ende nicht enttäuscht wird, weil wider erwarten nichts duchgeführt werden konnte.

Am liebsten wäre es mir, wenn ich wenigesten ab und zu meinem Herrn via Skype oder einem anderen Video-Chat zur Verfügung stehen und die Übungen unter seinen Anweisungenund seiner direkten Kontrolle durchführen könnte.

Trotz der Befreiung von allen Aufgaben bleibt mein Schwanz weiter in seinem Käfig verschlossen und ich trage die Fußkette und mein Halsband als klares Beklenntnis und Zeichen meines Sklaven-Daseins.

Wenn hier jemand Vorschläge hat, wie ich das Verhältnis zu meinem Herrn verbesser kann, so würde ich mich über eine Message oder einen Chat sehr freuen.


Published on: 07 Oct 2020

Unfähig eine Aufgabe zu erfüllen - warten auf die Strafe

Die Sau musste heute das Fotzen Training 10 Minuten früher abbrechen, da sie von der Fitness her nicht mehr in der Lage war, einen Dildo zu reiten.

Diese Verfehlung hat Timm umgehend seinem Herrn gebeichtet. Nun wartet er auf die Rückmeldung von seinem Herrn und erwartet die verdiente Strafe für seinen Fehler.


Published on: 07 Oct 2020

3, 2, 1, ACTION

Gestern durfte ich vor der Kamera erstmal zeigen, was der Puppy so kann.

 Das Video dazu befindet sich leider noch in der Bearbeitung und wird in den nächsten Tagen auf meinem Videokanal zu sehen sein.

Das Spielen vor der Casm hat mich so aufgegeilt, dass ich noch bis Mitternacht meine Pussy mit Dildos bearbeitet habe.

Heute abend steht dann wieder reguläres Training des Ficklochs an.


Published on: 06 Oct 2020

Blog eröffnet!

Das Blog auf eBlue ist hiermit offiziell eröffnet.

Timm wird hier ein wenig mehr über sein Leben als (Online) Sklave vom Master-T schreiben.